Das Linux Fax-Programm Roger Router, mit dem man ein Fax direkt über die FritzBox versenden kann, funktionierte bei mir plötzlich unter Ubuntu 18.04.1 nicht mehr. Ich vermute irgend ein Systemupdate dahinter. Bis vor einiger Zeit gab es noch ein Forum direkt beim Entwickler. In diesem Forum fand man gefühlt immer eine Problemlösung und wenn nicht, konnte man das Problem posten und erhielt schnelle Hilfe, da der Entwickler dort selbst aktiv war. Nun wurde die alte Seite https://www.tabos.org eingestellt und die Downloads sind auf https://tabos.gitlab.io umgezogen. Leider ist das Forum nicht mit umgezogen, so dass man nun lange nach Lösungen suchen bzw. den Google Cache bemühen muss. Die meisten Threads fand man logischerweise im alten Forum des Entwicklers, daher waren jegliche Bemühungen nahezu aussichtslos. Ich habe mich dann für eine Neuinstallation und Neukonfiguration entschieden. Zuerst habe ich die Installation nach der Anleitung auf ubuntuusers.de (Flatpak Version) durchgeführt. Beim Versuch Roger Router anschließend zu konfigurieren, erhielt ich immer eine Fehlermeldung, dass die Anmeldedaten nicht stimmen würden oder es an Berechtigungen fehlen würde. Beides stimmte nicht, daher habe ich die Flatpak Version wieder deinstalliert und Roger Router aus den Paketquellen von Ubuntu direkt installiert. Mit der Version klappte es jedoch ebenso wenig. Ich konnte zwar mit dem Wizard bzw. Assistenten die Konfiguration abschließen, die Verbindung zur Fritzbox klappte allerdings erneut nicht. Dann bin ich auf eine weitere Möglichkeit gestoßen, die schließlich zum Erfolg führte. Und zwar mit der Version von openSUSE.

Der Weg zum Erfolg: erst alles deinstallieren und löschen, dann Roger Router aus den Quellen von openSUSE installieren…

Flatpak Version deinstallieren mit:
1. sudo flatpak uninstall org.tabos.roger
2. rm -r ~/.local/share/flatpak/app/org.tabos.roger/
3. rm -r ~/.var/app/org.tabos.roger/
4. rm -r ~/.cache/routermanager/
5. rm -r ~/.local/share/routermanager/Solltet ihr Roger Router (auch) aus den Ubuntu Paketquellen installiert haben, führt ihr folgendes aus:
1. sudo apt purge roger-router
2. rm -r ~/.var/app/org.tabos.roger/
3. rm -r ~/.cache/routermanager/
4. rm -r ~/.local/share/routermanager/Wenn ihr wild hin und her installiert habt und nicht mehr wisst, welche Version nun aktuell installiert ist, könnt ihr auch beide Vorgehensweisen von oben durchgehen, schaden kann es nicht.

 
Nun die Installation der Version von openSUSE (Link zur Beschreibung direkt auf openSUSE)

1. sudo sh -c "echo 'deb http://download.opensuse.org/repositories/home:/tabos-team/xUbuntu_18.04/ /' > /etc/apt/sources.list.d/home:tabos-team.list"
2. sudo apt-get update
3. sudo apt-get install roger

Solltet Ihr bei Punkt 1 eine Fehlermeldung bei der Adresse der repositories von openSUSE erhalten oder später wenn nach Updates gesucht wird, könnt ihr auch deren Mirror verwenden, habe ich nun auch genommen, nachdem die Seite bei openSUSE nicht gefunden werden konnte. Dann also oben bei Punkt 1 stattdessen folgendes eingeben:
1. sudo sh -c "echo 'deb https://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/home:/tabos-team/xUbuntu_18.04/ /' > /etc/apt/sources.list.d/home:tabos-team.list"

Sofern ihr nun die openSUSE bereits hinzugefügt haben, löscht ihr sie aus dem Verzeichnis /etc/apt/sources.list.d/, nicht(!) in der Datei /etc/apt/sources.list
Oder konventionell über das Programm “Anwendungen & Aktualisierungen” unter dem Reiter “Andere Programme”.

 
Ich habe zusätzlich noch den Schlüssel des Repositories hinzugefügt (weitere Infos dazu)…
1. wget -nv https://download.opensuse.org/repositories/home:tabos-team/xUbuntu_18.04/Release.key -O Release.key
2. sudo apt-key add - < Release.key
3. sudo apt-get update

Falls der Roger-Router-Fax Drucker bei euch nicht mehr, oder noch nicht existiert, diesen dann noch hinzufügen…
1. lpadmin -p Roger-Router-Fax -m drv:///sample.drv/generic.ppd -v socket://localhost:9100/ -E -o PageSize=A4

 
Danach Roger Router und dessen Konfigurations-Assistenten starten. Auf diesem Weg hat es bei mir geklappt und alles funktioniert wieder einwandfrei.
Kleiner Hinweis für Leute, die Roger Router zum ersten Mal installieren: Ihr müsst auch noch die Router-Funktionen der Fritzbox freischalten. Hier die Anleitung dazu.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.